Soziale Dienste Bruchköbel 

Frauenreferat

Frauen lesen für Frauen

Hinter Frauen lesen für Frauen steckt die Idee, gemeinsam an interessante Literatur herangeführt zu werden, einen Lesestoff zu erleben und darüber zu reden. 

Frauen lesen vor und Frauen hören zu

Die vorlesenden Frauen kommen aus dem Kreis der teilnehmenden Frauen. Sie sind keine Buchautorinnen - keine Schriftstellerinnen. Es sind einfach Frauen die gerne Lesen und die Spaß daran haben, einen Buchtext vorzutragen. Das kann jede Frau sein. Gespräche, die das Gelesene vertiefen, in die die eigenen Gedanken einfliegen und persönliche Erkenntnisse erörtern werden können bereichern die Lesungen.  

Auch im Jahr 2018 präsentiert die Lese-Initiative Frauen lesen für Frauen wieder interessanten Bücherstoff. 

Alle Lesungen finden in der Stadtbibliothek Bruchköbel, Hauptstraße 53 statt. Start ist jeweils um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Einlass ist jeweils um 19:10 Uhr 

 

 

 

Vorleserin gesucht

Wenn Sie genauso gerne lesen wie wir und den literarischen Austausch lieben, dann sind Sie bei uns richtig. Wir suchen für unser Team Verstärkung. 

Interessiert? Dann melden Sie sich bei Frau Krämer, Telefon 06181 975 261 / Email: ckraemer(at)bruchkobel.de oder kommen einfach zu einer unserer Lesungen. 

 

 

Lesungen 2018

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Wie begegnet man einer Frau, die höchstens noch ein Jahr zu Leben hat? Fred glaubt es zu wissen. Er ist alleinerziehender Vater und hat sich zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter ausbilden lassen, um seinen Leben mehr Sinn zu geben.

In ihrem Buch „Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster“ erzählt Susann Päsztor eine berührende Geschichte über eine erstaunliche Entwicklung einer Vater-Sohn-Beziehung. Präsentiert wird das Buch am 12.03.2018 von Helga Gradwohl.

 

 

 

Das Herzhören

Das Herzhören“ ist eine Liebesgeschichte, in der uns Jan-Philipp Sendker, in ein magisches Birma führt. Eine Liebesgeschichte, die sich aber weitab vom gängigen Schema bewegt.

Bine Schmitt präsentiert am 04.06.2018 die Geschichte von Mi Mi und Tin Win, die gehandikapt sind. Tin Win hat sein Augenlicht verloren, Mi Mi kann nicht gehen. In Birma bedeutet, dies keine Zukunft zu haben. 

 

 

 

Die Geschichte einer kurzen Ehe

Ein Flüchtlingslager, auf das Bomben fliegen, wo ein Arzt ohne Narkose amputiert und Frauen vergewaltigt werden. In seinem Buch „Die Geschichte einer kurzen Ehe“ beschreibt Anuk Arndgragasams, wie sich zwei Menschen in dieser Welt näher kommen, eine Welt die jegliche Menschlichkeit verloren hat. Claudia Krämer liest aus diesem bewegenden Buch am 10.09.2018.

 

 

 

Dem Leben ins Gesicht gelacht

Edith Schäfer bringt uns am 12.11.2018 Liselotte Pulver näher. Deren Markenzeichen sind noch bis heute: das unnachahmliche, ansteckende Lachen, ihr Optimismus und ihre Lebensfreude. Kinostar über vier Jahrzehnte. Das Buch „Dem Leben ins Gesicht gelacht“, von Olaf Köhne und Peter Käfferlein, ist herzergreifend und nah am Leben, mit viel positiver Lebenseinstellung von Liselotte Pulver.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
15.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Tel : 06181 - 975-0
Fax: 06181 - 975-204
Email: info(at)bruchkoebel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag und Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag        
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend)
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bruchköbel auf Facebook